Berichte 2017

Plauschturnier 2017

 

6 Jungs und 9 Erwachsene, bekannte und neue Gesichter, fanden sich am Samstagnachmittag, 04. November 2017, ein in der Mehrzweckhalle Grossaffoltern, um bei einem Plauschturnier den Besten (oder auch die Beste, da wir auch zwei Damen begrüssen durften), zu erküren.

 

Bei Vater und Sohn fiel die Entscheidung schon im ersten Spiel, bei den Jungs jedoch musste eine weitere Finalrunde, und sogar das Satzverhältnis, über den Sieger entscheiden. In ihren Gruppen spielten jeder gegen jeder. Gegen 16 Uhr waren alle Spiele gespielt, genug geschwitzt, gelacht, gezählt und gekämpft.

 

So standen Tobia bei den Jungs und Marc bei den Erwachsenen schlussendlich als Sieger fest. Ein Bravo an alle Spieler und Spielerinnen!

 

Einen herzlichen Dank an die Helfer, und an Monika mit ihrem Überblick über all die Spiele und Resultate und all die Unterstützung, diesen Anlass gut über die Bühne zu bringen, damit alle ihren Spass haben.

 

Na dann, bis zum nächsten Jahr.

 

Die Organisatorinnen

K. Kehl und M. Brunner


Kegelabend 2017

 

 Samstag, 14. Oktober 2017

 

Schon im Jahre 1979 wurde im TTC der allererste Kegelabend durchgeführt. Das heisst also, dass in diesem Jahr schon die 38te Ausgabe stattfand.

 

Am 14. Oktober trafen sich 14 kegelfreudige Frauen und Männer (davon 13 aktive Kegler/innen) im Restaurant Pflug in Unterramsern. Da etliche wegen Ferien und Krankheit nicht teilnehmen konnten, war dieses Jahr ein überschauliches Grüppchen anwesend.

 

Nach einem feinen Nachtessen und ein paar Minuten der Erholung konnte das Kegeln endlich gestartet werden. Bei den ersten zwei Runden hatten sich die meisten schon etwas „warmgeschossen“. Anschliessend folgte die teilweise (un)beliebte Runde, wo man mit der schwächeren Hand kegeln sollte oder musste. Hier trennte sich schon bald die Spreu vom Weizen. Nach einer weiteren Runde wurde auch im Duo gespielt, das heisst ein Partner wurde zugelost. Einige hatten dabei Losglück und die Anderen halt etwas weniger.

 

In einer spektakulären Schlussrunde setzte sich schliesslich der Sieger von 2010 (Rolf) gegen den Sieger des Jahres 2015 (Wolfgang) knapp durch. Der letztjährige Sieger (Hans) konnte leider wegen Konditionsmängel nicht mehr in die Entscheidung ein­greiffen.

 

 

Hier noch die Schlussrangliste der ersten drei Plätze:

 

1. Rolf von Aesch

2. Wolfgang Schüpbach

3. Beat Friedrich

 

Anschliessend folgte noch die Preisverteilung. Es ging ja keiner leer aus, da alle einen Preis erhielten. Nun freut man sich schon auf die Ausgabe 2018.

 

 

Der Organisator

Rolf von Aesch


Handicap-Turnier 2017

 

Samstag, 12. August 2017

 

Am Samstag nahmen 11 Spieler/-innen am Handicap-Turnier 2017 teil. Nach der langen Sommerpause war das Turnier eine gute Standortbestimmung über den Formstand der Aktivspieler.

 

Nach intensiven Gruppenspielen setzten sich die Favoriten an die Spitze. Das Turnier wurde von Jürg Hübscher gewonnen. Oliver Blaser und Wolfgang Schüpbach belegten die Podestplätze zwei und drei.

 

Besten Dank für die aktive Teilnahme!

 

Der Spielleiter
Peter Moser


Bericht aus dem Training...

 

Donnerstag, 11. Mai 2017 18:05 Uhr

 

Acht Schüler, Andrin II, Lars II, Lionel, Jarno, Michi, Lars I, Ruud und Fabian, warteten auf den Einlass in die Halle. Mit viel Spass beteiligten sich alle acht am Training an dem ich unterstütz wurde von Monika und Frank, die jeweils rotierend mit einem der Schüler spielten. Beim geprobten Ernstkampf mit Auf- und Absteigender Formel wurde der Ehrgeiz zum Gewinnen gefördert, bevor dann der Abschluss mit dem "rundelen" auch schon wieder zum nach Hause gehen kam.

 

Bis jetzt haben sich schon vier Schüler angemeldet für die Jugendmannschaft Meisterschaft. Es ist erfreulich wie sich die Schülermeisterschaft dieses Jahr auswirkt (Danke Katharina und Monika!).

 

az


Kantonsfinal Schülermeisterschaft 2017 - Gubler School Trophy

 

7. Mai 2017

Danke an die Jungs Andrin, Fabian, Jarno, Lars, Maël, Michael, Ruud und natürlich deren Eltern (bringen, unterstützen und holen) für den Einsatz am Kantonsfinal in Köniz.
Bei den Siegerehrungen ging es jeweilen laut zur Sache und bei den U11 hiess der  Sieger

    Maël Besson vom TTC Grossaffoltern

Leider konnten sich die anderen Spieler trotz viel Einsatz und Kampfgeist nicht für die Finalrunde qualifizieren. Man hat ihnen aber auch die Nervosität angesehen, war es doch ihr Erster ernsthafter Auftritt an einem Turnier.
Alle hatten ihren Spass und haben dann müde und erschöpft die Heimfahrt in Angriff genommen.

Danke an alle Anwesenden für den gelungenen Sonntag.

az


Klubmeisterschaft 2017 vom 6. Mai 2017

 

8. Mai 2017

 

Normalerweise treffen wir uns eigentlich immer bei schönem Wetter zu diesem Anlass, dieses Jahr war jedoch eine Ausnahme mit bedecktem Himmel und Regen. Trotzdem fanden sich 8 Mitglieder, die einen früher, die anderen etwas später, in der Halle ein, um sich zu messen.

 

Monika teilte uns dann in zwei Gruppen ein, so dass wir dort dann jeden gegen jeden spielen konnten. Es wurde recht verbissen gekämpft (und auch geflucht) und geschwitzt, begleitet und umrandet von einem Sing-Nachmittag im Stephanssaal.

Aus den zwei Ersten der Gruppenspiele wurden dann die Finalgruppe und die Platzierungsgruppe gebildet, wo nochmals bewiesen werden musste, wer hier wohl die Oberhand haben würde. Schlussendlich konnte Monika die Rangliste verkünden:

 

Als diesjährige Siegerin wurde Katharina K. erkoren, gefolgt von Peter, Monika und Rolf, dann folgen Hans, Hansruedi, Alfred und Petra.

 

Bei einem gemütlichen Bier, oder heisser Schoggi, oder einfach etwas zu trinken, liessen wir den Nachmittag nochmals revue passieren. Es hat viel Spass gemacht, zum Teil auch Nerven gekostet, dazu ein paar Schweisstropfen vergossen, gelacht und verwunschen…

Als stolze Siegerin liess ich es mir nicht nehmen, dies gebührend mit meinen Kameradinnen und Kameraden zu begiessen.

 

Nun hoffen wir, dass sich vielleicht bei der nächsten Klubmeisterschaft ein paar Nasen mehr in der Halle einfinden.

 

Katharina Kehl


Verkauf von acht Tischtennis-Tischen

 

26. April 2017

 

So nun ist es geschafft! Wir (Oli) haben acht Tische an den Verband verkauft, welche am 25. April 2017 mit Olis (Merci!) Hilfe verladen worden sind. Die Tische stehen in Bern im Lokal vom Stützpunkttraining, wo sie noch gut genützt werden können.

 


Schülermeisterschaft 2017 - Gubler School Trophy

 

Wie letztes Jahr war die Mehrzweckhalle wieder in Schnee gebettet, wie letztes Jahr stellten sich 8 Knaben dem Wettkampf und Spielvergleich, und wie letztes Jahr war leider wieder kein Mädchen bei den Teilnehmern.

So liessen wir alle gegeneinander antreten, unter den strengen Blicken von einigen Eltern, die ihre Sprösslinge in die Halle begleitet hatten. Es wurde gekämpft, geschwitzt, gelacht, verloren und gewonnen. Es geht bei der Schülermeisterschaft ja darum, verborgene Talente zu finden und zu fördern, und beim einen oder anderen Spieler konnten wir ein tolles Spiel, gute Voraussetzungen und Talent feststellen. Schlussendlich werden wir alle 8 Knaben für den Kantonsfinal am 07. Mai 2017 in Köniz anmelden. In der Zwischenzeit bleibt allen ja viel Zeit, sich mit dem Nachwuchstraining in Form zu bringen.

 

Katharina Kehl / Monika Brunner, Organisatorinnen Schülermeisterschaft

 



Jasskartenturnier 2017

 

7. Januar 2017


Das traditionelle Jasskartenturnier ist mit 10 TeilnemerInn gut besetzt gewesen. Es begann mit zwei Doppeln (welche mit den Jasskarten) ausgelost wurden. Da wir nur die deutschen Jasskarten fanden, gab es öfters Probleme mit der Zuordnung. Aber es spielten jeweils Schellen/Rosen Ass gegen Schilten/Eichel Ass und das selbe mit den Königen. Die Zehner spielten ein Einzel. Jedes Spiel wurde in zwei Sätzen auf elf gespielt. ab der vierten Runde gesellte sich auch noch Petra als elfte Spielerin dazu und ab dann hatte jeweils ein SpielerInn ein Freilos und bekam 22 Punkte. Nach 14 Runden stand der Sieger Oliver vor Jürg und Peter fest. Nun ging es an das Preis auslesen, da zu Beginn alle einen Preis auf das Podest stellten.

In der Reihenfolge der Klassierung konnten so alle einen Preis aussuchen.

Pkt
300 Oliver Blaser
281 Jürg Hübscher
275 Peter Moser
267 Wolfgang Schüpbach (Titelverteidiger)
260 Donato Taddei
258 Martin Schmidt
251 Katharina Kehl
235 Rolf von Aesch
196 Alfred Zbinden
185 Hans Glauser
145 Petra Oppermann

Ich freue mich schon auf das nächste Jahr und hoffe, dass Monika dann nicht Ferien in Süditalien im Schnee macht, denn dann werden bestimmt auch wieder die französischen Jasskarten da sein schwarz gegen rot.

Danke allen Anwesenden für das zahlreiche Erscheinen und den gelungenen Nachmittag

az