Berichte 2016

Plauschturnier 2016

 

5. November 2016

 

Bei Regenwetter, gerade richtig für einen Anlass drinnen, versammelten sich am Samstag, 05. November 2016, wieder 9 Hobbyspieler und EIN Mädchen, zwischen 8 und 60, zum diesjährigen Plauschturnier. Vom jüngsten Mädchen bis zum weitest entferntesten Gastspieler, dazu auch immer wieder schön die wiederkehrenden Gäste, alle kamen mit Ehrgeiz und hatten viel Spass am Spiel. Ganz am Anfang gab es bei unserer Spielleiterin Monika und mir etwas Aufregung, denn der Hallenschlüssel war verschwunden, doch bei unserem Eintreffen in der Halle stellten wir dann fest, dass sich Hans, unser Vize-Präsident, trotz Schnupfnase ins Zeug gelegt hatte und die Tische schon fast aufgestellt waren. Toll, auf solche Helfer zählen zu können.

 

Es war wieder ein toller Anlass. Diesmal hatte z.B. der Sohn nun Oberhand und gewann gegen den Vater, die Kleinste zeigte sehr passable Ballwechsel und lachte bis hinter die Ohren, und unser Gast René liess nichts anbrennen und gewann das Turnier souverän. Ein Dankeschön an alle Teilnehmer, dass sie unserem Sport ihre Zeit, Interesse und einen Nachmittag gewidmet haben, und hoffentlich bis zum nächsten Jahr.

 

Katharina Kehl


Kegelabend 2016

 

22. Oktober 2016

 

Am 22. Oktober trafen sich 15 kegelfreudige Frauen und Männer im Restaurant Pflug in Unterramsern. Die Teilnehmer/-innen stärkten sich zuerst bei leckerem Speis und Trank, danach konnte der erste Durchgang gestartet werden. Die erste Runde durfte mit der „richtigen“ Hand bestritten werden. Schwieriger wurde es für die meisten in der zweiten Runde, da mussten alle mit der andern, linken und für Peschi der rechten Hand kegeln. Manchen gelang es sogar, mit dieser Variante mehr Punkte heraus zu kegeln, andere hatten schon etwas mehr Mühe. Danach gab es weitere Durchgänge: in Zweierteams, zugeteilt durch die Jasskarten; Bahnwechsel; zusammengestellte Teams, in welchen die mit vielen Punkten mit denen mit weniger Punkten zusammen kegelten. Es wurde viel gelacht, Spässe gemacht, motiviert, „getröstet“ und ausgetauscht. Ganz besonders hat alle gefreut, dass unser Ehrenmitglied Kurt mit seiner Frau Lilli den Abend mit uns Insidern verbracht hatte. Wir hatten es sehr lustig und hoffen, dass wir weitere Anlässe mit ihnen geniessen dürfen. Am Schluss wurden alle Punkte zusammengestellt und der Pokal durfte in diesem Jahr einem „neuen“ Sieger überreicht werden. Die ersten drei Plätze gingen an 1. Hans Glauser, 2. Jürg Hübscher, 3. Wolfgang Schüpbach.

 

Rolf von Aesch, der Organisator dieses Anlasses hat wie jedes Jahr für alle einen Preis organisiert. So durfte vom ersten bis zum letzten Platz jeder ein kleines Geschenk mit nach Hause nehmen. An dieser Stelle möchte ich Rolf im Namen von allen Teilnehmer/-innen ganz herzlich für die Organisation danken.


Saisonvorbereitung mit Anton Lehmann

 

Der ehemalige Spitzenspieler Anton Lehmann begann mit 11 von 17 (wünsche Gute Besserung!) angemeldeten SpielerInnen, am 29. August 2016 für vier Montage von 19.30 bis 21.30 h mit der Vorbereitung auf die Neue Saison 2016/2017. Die TeilnehmerInnen waren mit Begeisterung dabei und stellten fest, dass bereits mit dem Aufschlag ein Spiel auf die Siegerstrasse gelenkt werden kann.

 

Wir freuen uns schon auf die nächsten Lektionen.


Handicap-Turnier 2016

 

13. August 2016

 

12 SpielerInnen spielten am dies jährigem Handicapturnier um den Titel. Die Frauen Monika und Marianne Brunner sowie Robert Zbinden spielten nach den Ausscheidungen um den Titel. Robert hatte das bessere Ende vor den Geschwistern Brunner. Die Spieler der Ersten Mannschaft enttäuschten und klassierten sich auf den Rängen vier und zwölf.

 

Am anschliessenden "Brätlen" sorgten dann aber wieder die Erste Mannschaft für eine "Fress"-Orgie


Weltmeisterschaften der Seniorinnen 2016

 

Wir gratulieren Christina Zbinden zum zweiten Platz in der Gruppenphase und weiterkommen in das Ko System, das leider dann das aus bedeutete.


Jassen

 

06. Juni 2016

 

Sieben JasserInnen trafen sich im Restaurant Traube zu einem Schieber zu sechst. Es war komisch mit nur sechs Karten in der Hand als dritter "trumpfen" zu müssen, da der Offizielle "Trumpfer" schob und der andere Partner auch nicht konnte. Gleichwohl genossen wir die etwas besondere art des Jassens während 6 Runden. Als Sieger ging dann Jürg Hübscher vom Tisch mit 12 Punkten Vorsprung auf den zweiten Alfred, dann folgten Robert, Petra, Martina, Hans und Beat.

 

Dank an alle TeilnehmerInnen und ich glaube, dass wir noch weitere Arten von Schieber versuchen werden.

 

az


Klubmeisterschaft 2016

 

 21. Mai 2016

 

Samstag, 21. Mai 2016, treffen sich 10 ClubmitgliederInnen, vier Damen, Katharina, Marianne, Martina und Monika und 6 Herren Alfred, Donato, Hans, Hansruedi, Robert und Rolf zur diesjährigen Klubmeisterschaft.

 

Die Mitglieder des Vorstandes bekamen das Fett weg und klassierten sich auf den Rängen 10, 9 und sieben, nur die Vorstandsdame erreichte den vierten Platz.

Etwas überraschend, gewann die Wiedereinsteigerin Marianne Brunner vor Robert Zbinden und Donato Taddei das Turnier. Überraschenderweise konnte Dino teilnehmen, konnte er doch seit dem Lottomatch das Training nicht mehr besuchen.

 

Es war ein toller Nachmittag, den wir anschliessend im Restaurant Traube noch ausklingen liessen.


Pfingsttreffen Zeulenroda 2016

Download
Bericht Zeulenroda 2016
Besuch Zeulenroda Pfingsten 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 491.8 KB

Den Pressebericht der Ostthüringer Zeitung vom 19. Mai 2016 findet ihr hier.

Ein älterer Bericht (2014) der Ostthüringer Zeitung zu unserem traditionellen Treffen findet ihr hier.



Schülermeisterschaft 2016 - Gubler School Trophy

 

Mit den ersten Schneeflocken begannen wir letztes Jahr das Plauschturnier, doch dieses Flocken blieben nicht lange. Für die Schülermeisterschaft jedoch hielt der Winter nun doch Einzug. In der Wärme der Mehrzweckhalle Grossaffoltern trafen sich 7 Knaben zwischen Jahrgang 2004-2008 zu diesem Nachmittag. Leider fand kein Mädchen den Weg zu uns in die Halle. So spielten denn „Alle gegen Alle“, damit alle auch von diesem Nachmittag profitieren und ihren Spass haben konnten.

 

Das Ziel der Schülermeisterschaften ist ja, verborgene Talente zu finden und diese zur Teilnahme am Kantonsfinal zu motivieren, damit sie sich auch mit anderen messen können. Aber auch einfach einen Nachmittag lang die Möglichkeit zu bieten, einen neuen Sport kennen zu lernen. Wir waren auf jeden Fall erstaunt, was uns die Jungen zum Teil zeigten! Vielleicht findet sich der eine oder andere, der in unserem Verein mitspielen möchte.

Auf jeden Fall haben wir alle 7 Teilnehmer zum Kantonsfinal angemeldet und drücken ihnen nun die Daumen.

 

An dieser Stelle möchte ich auch den weiteren Helferinnen und Helfern danken bei der Durchführung dieses Anlasses.

 

Katharina Kehl