Willkommen beim TTC Grossaffoltern




News


20.06.2022 - Das Tätigkeitsprogramm des TTCG wurde aktualisiert.


Jubiläum 50 + 2 Jahre TTC Grossaffoltern vom 03.-06.06.2022 mit dem Pfingstbesuch des TSV Zeulenroda

 

1970 hatten ein paar Freunde die glorreiche Idee, einen Tischtennisklub in Grossaffoltern zu gründen. Unterdessen sind wir im Jahre 2022 angekommen, und es gibt uns immer noch, was viele andere Vereine von sich nicht behaupten können.

 

Dass wir hier zu unserem Jubiläum auch unsere deutschen Freunde aus Zeulenroda begrüssen dürfen, war ein Wink mit dem Pingpongschläger, und mittlerweile ist es eine 48-jährige Freundschaft mit vielen tollen Festen und Erinnerungen auf dieser und auf der anderen Seite der Grenze, und zu damaligen DDR-Zeiten war dies garantiert eine grosse Herausforderung.

 

Unser Jubiläum hätte eigentlich ordentlich im 2020 stattfinden sollen, so begannen die Arbeiten zu Planungen, Reservierungen und Einladungen bereits im 2019 durch das Organisationskomitee Katharina Kehl, Beat Friedrich, Hans Rudolf Wernli und Hans Glauser, doch dann kam uns ein böser Virus dazwischen, und vorerst war alle Mühe umsonst, das Treffen sprich Jubiläum musste verschoben werden. Dies war wiederum mit viel Aufwand verbunden, mussten doch alle Lieferanten, alle Materialbestellungen, alle Spender angeschrieben werden.

 

So versuchten wir es erneut mit der Durchführung im Jahr 2021, aber schweren Herzens mussten wir das Treffen erneut absagen, was für ein Dilemma!

 

Ein letzter Anlauf wurde gemacht, ein Jubiläum unter dem Motto 50 + 2 doch noch feiern zu können, so nahmen wir die Planung für Pfingsten 2022 wieder auf, und….

es hat wirklich geklappt!!!! Freude herrscht!!!

 

So reisten unsere Sportsfreunde aus Zeulenroda am Freitag, 03.06.2022, endlich an. Abfahrt war pünktlich um 08.07 Uhr! Leider verzögerte sich ihr Eintreffen infolge Pfingststau erheblich. Doch in der Zwischenzeit war das Gewitter vorbei, die letzten Vorbereitungen wurden getroffen für das Abendessen aus zwei Waschmaschinen (ok, umgebaut zu Kochkesseln, deshalb auch der Name „Pot au feu“) mit Rindfleischeintopf, den wir zum Glück auch lange warm halten konnten, bis es dann irgendwann hupte, um uns zu sagen: Wir sind angekommen!!

Die Wiedersehensfreude war gross, unsere Freunde wurden herzlich empfangen, natürlich stand das Bier schon kalt, und da sich die Regenwolken verzogen hatten, konnten wir draussen beim Kindergarten an den Partybänken sitzen und zusammen das Wiedersehen feiern!

 

Am Samstagmorgen konnte sich Dino dann wieder im „Eier kochen“ beweisen, das ist schon fast zur Tradition geworden. Das Frühstücksbuffet war reich gedeckt, die Kaffeemaschine startklar…

 

Die Nicht-SpielerInnen wurden von Marianne Brunner und Silvia Friedrich in die Verenaschlucht nahe Solothurn geführt…

 

Die Spieler mussten sich, nach einem Spaziergang und Zählung der vielen Störche in Grossaffoltern, jedoch mental im Rest. Traube beim Frühschoppen vorbereiten…

 

Um 13.00 Uhr war die Mehrzweckhalle für unser Jasskarten-Doppel-Turnier vorbereitet und es konnte eingespielt und sich aufgewärmt werden. Zu diesem Turnier hatten wir Verstärkung aus den Vereinen Regio Moossee, Bern, Solothurn, Brügg und Lyss eingeladen, dazu kam noch Anton Lehmann, so dass schlussendlich 36 Spieler auf neun Tischen das Turnier in Angriff nahmen.

Der Tinnitus-trächtige Pfiff durch die OK-Präsidentin Katharina Kehl rief alle zusammen, so dass sie eine kurze Ansprache halten konnte. Vermutlich wird dieser Pfiff legendär in die Annalen eingehen…

 

Das Turnier wurde von unserem Präsidenten Alfred Zbinden durchgeführt. Zur Auslosung der Paarungen wurden die Jasskarten benutzt, Beispiel: Herz-König mit Ecken-König (rot) gegen Schaufel-König und Kreuz-König (schwarz), was interessante Paarungen und Matchs ergab, gespielt wurde auf zwei Sätze, wer zuerst 11 Punkte hatte, gewann den Satz.

 

Der Turniersieg wurde dann effektiv erst in der letzten von 10 Runden entschieden, nach Runde 9 lag Andi Willen des TTC Brügg einen Punkt vor Wolfgang Schüpbach des TTC Grossaffoltern, und so waren wir dann doch gespannt, wer wohl das Rennen machen würde. Trotz Rückstand im 1. Satz konnten Wolfgang und sein Partner die Niederlage noch abwenden, und zu guter Letzt war ihm das Glück hold und Wolfgang Schüpbach wurde zum Turniersieger erkoren.

 

Als Bemerkung am Rande: Wolfgang stammt aus Zeulenroda, nach seinem Zuzug in die Schweiz wurde er als Spieler für den TTC Grossaffoltern rekrutiert, und aus seiner Verbindung in seine Heimat Zeulenroda entstand die Idee, doch auch dort einmal Tischtennis zu spielen. Aus dieser Idee entwickelte sich eine enge Sportsfreundschaft mit dem dortigen Verein TSV Zeulenroda mit gegenseitigen Besuchen und Kräftemessen bei einem Turnier zwischen ihnen und uns, leider hatten wir oft das Nachsehen… Doch wenigstens zu unserem Jubiläum durften wir mit Wolfgang einen Sieger aus unseren Reihen küren.

 

In der Zwischenzeit hatte unser Pizza-Caterer die beiden Pizzaöfen auf Betriebstemperatur aufgeheizt, die Zutaten lagen bereit, und die hungrigen Mäuler konnten sich den Magen vollschlagen mit Pizza ohne Ende, soviel sie essen mochten. Auch unsere Gäste waren dazu herzlich eingeladen. Und natürlich standen die kühlen Getränke wieder bereit. Für Salate und Desserts hatten zudem einige Klubmitglieder von uns gesorgt, verhungern musste niemand.

 

Und da uns auch heute das Wetter hold war, konnten wir den Abend wieder zusammen draussen verbringen.

 

Für Sonntag, nach dem Frühstück und dem Frühschoppen, nach dem Eierkochen und dem Spaziergang ins Restaurant, leider mit verschiedenen Regengüssen, stand die Besichtigung der Schokoladenfabrik Camille Bloch in Courtelary auf dem Plan. Wo kommen das Ragusa und Torino her, wie wird das hergestellt, all die Fragen wurden bei der Führung beantwortet, die Herstellung demonstriert und danach degustiert, und zuletzt wurde der Shop leergekauft und der eine oder andere wurde ein kleines Vermögen los.

Nach der Rückkehr zur Mehrzweckhalle, wo unsere Sportsfreunde ja auch in der Zivilschutzanlage übernachteten, bereitete der Grill-Chef den Holzkohlegrill für das viele Fleisch vor, dazu Salate und Kartoffelgratin, aber genau in dem Moment, als das Fleisch auf den Punkt gegart war, wurden wir von einem heftigen Gewitter ans Trockene gejagt, so dass wir dieses Mal im Stephanssaal drinnen essen mussten. Jedoch waren wir auf diese „nasse“ Möglichkeit vorbereitet…

 

Nach dem Essen wurden wir von unseren Gästen durch eine kleine Ansprache und ein Rotkäppchen (Sekt) überrascht, ein kleines Dankeschön für unsere Gastfreundschaft. Auch hatten sie ein tolles Fotobuch mit zum Teil echt alten Fotos zusammengestellt, dazu durften die Resultatblätter nicht fehlen…

 

Danach klarte der Himmel wieder auf, und wir zogen wieder ins Freie um. Dort kam dann das Bier-Pong-Party-Spiel zum Zuge, was für viel Gelächter und Spannung sorgte.

 

In der Zwischenzeit kam auch unsere 4 Liter-Riesen-Appenzeller-Flasche auf den Tisch, und bis spät abends war sie dann plötzlich leer. Die Flasche war leer und andere dafür…… (man kann es sich ja denken).

 

Den Höhepunkt des Abends setzten dann aber die beiden Taddei’s, Vater und Sohn, mit einem Duett mit einem Song von Eros Ramazotti mit „Se bastasse una buona canzone“ als unsere Vertreter im Verein als gebürtige Italiener, ein kleiner Hauch Romantik…

 

Niemand weiss, wie lange diese Nacht dauerte.

 

 

Leider war dann am Pfingstmontag der Besuch schon wieder viel zu schnell vorbei. Noch ein Frühstück, nochmals Eier kochen, noch letzte Worte, noch ein letztes gemeinsames Foto, Auto laden, sich herzlich verabschieden, und mit einer „Welle“ wurden die beiden Fahrzeuge auf ihre lange Reise von 700 km Richtung Heimat geschickt, wer weiss, wieviel Stau sie wohl erwarten würde.

 

Für uns hiess es dann aufräumen und putzen, unter der Mithilfe unseres Schulhausabwarts Daniel Stuber, der all die Tage ebenfalls tatkräftig mitgeholfen hatte. Ihm gilt ein grosses Dankeschön!!

 

All die Bierflaschen und Bierdosen, Petflaschen und Abfall mussten entsorgt werden, die übriggebliebene Verpflegung wurde auf die anwesenden Helferinnen und Helfer aufgeteilt, jeder konnte sich bedienen, was er gebrauchen konnte, der Kühlwagen (ein tolles Hilfsmittel) musste zur Landi zurückgefahren werden, die Kaffeemaschine zurück in die Rösterei in Bundkofen, dann war es endlich geschafft. Als Dank winkte uns ein Getränk im Rest. Traube, wo ich mich bei allen, die dazu beigetragen hatten, dass dieses Jubiläum ein voller Erfolg geworden ist, bedanken konnte. Denn ohne Hilfe ist so ein Anlass nicht zu stemmen. Herzlichen Dank!!

 

Es war wirklich schön, unsere Sportsfreunde aus Zeulenroda bei uns zu haben. So gab es wieder neue Erinnerungen, viele Gespräche, viel Lachen, gutes Essen, gemütliches Beisammensein bei Kerzenlicht. Ausser einem blauen Zeh beim Fussballspielen gab es keine Verletzte, vielleicht etwas Schlafmangel oder einen etwas schweren Kopf, aber wir sind uns alle einig:

 

ES LEBE DIE KAMERADSCHAFT!!

 

Katharina Kehl

OK-Präsidentin

08.06.2022

 

 

 


Jasskartenturnier zum Jubiläum des TTC Grossaffoltern (50 Jahre + 2)

 

Am Samstag, dem 04.06.2022 wurde zum 50 (+2) jährigen Jubiläum des TTC Grossaffoltern ein Jasskartenturnier mit unserem Traditionspartner-Verein aus Zeulenroda (TSV Zeulenroda) und geladenen Gastmannschaften (TTC Brügg, TTC Lyss, TTC Solothurn, TTC Bern, TTC Ostermundigen und Regio Moossee) durchgeführt.

Das Jasskartenturnier ist eine Turnierform, alle Punkte der gespielten Sätze gewertet werden. Die Matchform ist das Doppel, bei welchem die SpielerInnen/SpielpartnerInnen per Jasskarten zugelost werden.

Nach spannenden Partien und vielen sehenswürdigen Ballwechseln, mauserte sich unsere ehrenwerte Klublegende Wolfgang Schüpbach an die Spitze.

 

Die Schlussrangliste wurde kurz vor dem verdienten gemeinsamen Pizza-Essen unter Applaus und einer historischen Annekdote preisgegeben vom einstigen Vize-Schweizermeister Anton Lehmann verkündet.

 

Schlussrangliste:

Rang Name Punkte
1.  Wolfgang Schüpbach 210
2. Anton Lehmann 205
3. Christian 204
4. Daniel B. 203
  Jamie S.  
  Rene  
7. Andi W. 202
8. Noel 200
9. Lukas 197
  Stefan  
11. Herbert 193
12. Heinz M. 190
13. Jessica 187
14. Heinz 185
15. Didi 182
16. Justin 181
17. Andreas 180
18. Rico 176
  Gerhard  
20. Christina 173
21. Peter M. 170
22. Pascal 169
23. Martin 168
24. Gerd 167
25. Dino 163
26. Daniel Pf. 161
27. Manuel 160
28. Uwe 156
29. Daniel F. 153
30. Joel 150
31. Moorthj 148
32. Frank 140
33. Peter R. 131
34. Thomas 130
35. Rolf 124
36. Kathrin 93

Vielen Dank allen Beteiligten und insbesondere dem OK der Jubiläumsfeier des TTC Grossaffoltern für die gelungene Durchführung des Turniers & den anschliessenden gemütlichen Pizza-Abend!

 

Beitrag von:

Christoph von Matt

Events / Veranstaltungen


Unterstützt durch unsere Partner: